Was zeichnet eine gute SEA-Agentur aus?

Wer als Unternehmen seine Zielgruppe spezifisch ansprechen und Produkte und Dienstleistungen erfolgreich vermarkten will, setzt heute auf bezahlte Suchmaschinenwerbung, auch SEA (Search Engine Advertising) genannt. Den Verantwortlichen fehlt es jedoch häufig an Zeit, Know-how und Ressourcen, um sich ausreichend um die Optimierung des Online-Marketings zu kümmern. Hier ist eine gute SEA-Agentur gefragt, die das Search Engine Marketing zuverlässig umsetzt.

Weitere Fragen? Jetzt kontaktieren!

Doch was macht eine gute Agentur eigentlich aus und welche Vorteile entstehen Managern und Marketingverantwortlichen, wenn Sie eine Search-Agentur beauftragen? All das erfährst du heute in diesem Blogartikel.

Was zeichnet eine gute SEA-Agentur aus

Für die Auslagerung von SEA entscheiden sich in der Regel Unternehmen, die weder Personal, noch Zeit, noch Mitarbeiter mit fachlichem Know-how zu diesem Thema inhouse haben. Die erste Frage, die sich dann verständlicherweise stellt: Wie finde ich die richtige Search-Agentur für mein Unternehmen? Zugegebenermaßen eine nicht ganz einfache Frage, auf die es leider nicht ad hoc eine Antwort gibt. Denn auf dem Markt tummeln sich inzwischen enorm viele Anbieter, die sich als SEA-Agentur positionieren, was es für Manager und Marketingverantwortliche noch schwerer macht, seriöse von weniger professionellen Search-Agenturen zu unterscheiden.

Warum SEA-Agentur nicht gleich SEA-Agentur ist?

Unter all den Dienstleistern in Deutschland finden sich leider einige Anbieter, die nicht viel mehr Wissen über Google, Keywords, Ads und Optimierungen besitzen, als ihre eigenen Kunden. Um eine Abzocke sowie Enttäuschungen zu vermeiden und nicht unnötig Geld aus dem Fenster zu blasen, kannst du dich bei deiner persönlichen Suche an unseren Tipps und Fragen orientieren. Im weiteren Artikel erläutern wir für dich: Für wen macht die Zusammenarbeit mit einer SEA-Agentur Sinn? Welche Vorteile entstehen durch die Zusammenarbeit mit einer Search-Agentur? Was macht eine wirklich gute SEA-Agentur aus? Und natürlich: Wie finde ich die beste SEA-Agentur für mein eigenes Unternehmen.

3 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du eine SEA-Agentur beauftragst

  • Habe ich Zeit, um mich fortlaufend um das Kampagnen-Management zu kümmern und mich up-to-date zu halten?
  • Habe ich Personal, das sich mit dem Kampagnen-Management regelmäßig beschäftigen kann?
  • Habe ich genug Wissen, um AdWords-Kampagnen eigenständig aufzusetzen und weiß ich, wie man sie optimiert?

Beantwortest du diese 3 Fragen mit einem Nein, solltest du dich auf die Suche nach einer passenden SEA-Agentur machen und die Betreuung deiner Ads Kampagnen in die Hände von Profis geben.

Checkliste Google Agentur

Warum sollte man mit einer SEA-Agentur zusammenarbeiten?

  • Zeitersparnis
  • Experten Know-how zu verschiedenen Tools und Strategien, um eine fortlaufende Optimierung deiner Kampagnen sicherzustellen
  • Auswahl relevanter Keywörter – unter Berücksichtigung thematischer Relevanz, hoher Konvertierungschance und Wirtschaftlichkeit
  • Automatische Budgetverwaltung
  • KPIs werden im Auge behalten, analysiert und zur Steigerung der Performance verwendet
  • Steigerung deines Umsatzes
  • Gewinnmaximierung durch Klickbudget-Effektivierung
  • Nachvollziehbare Analysen und Reportings

Was macht eine gute SEA-Agentur aus?

  1. AdWords Management & Optimierung sollte nicht eine von vielen Dienstleistungen der Agentur sein, sondern zu deren Kernkompetenz zählen
  2. Eine gute SEA-Agentur berät dich zunächst und bespricht mit dir die Strategie, bevor es dein Konto aufsetzt und nur verspricht, deine Performance zu verbessern
  3. Die Agentur arbeitet transparent und bietet dir jederzeit Zugriff auf dein AdWords-Konto
  4. Du bekommst einen festen Ansprechpartner, der dich betreut
  5. Die Reaktionszeit der Agentur ist bei deinen Anfragen positiv
  6. Die Agentur beschäftigt sich mit deinen Produkten, deinen Wünschen und mit deinem Marktumfeld
  7. Sie kann dir aktuelle Kunden als Referenzen nennen, anhand derer du dir auch einen Eindruck über die Anzeigentexte machen kannst
  8. Die Agentur bietet flexible und/oder erfolgsbasierte Vergütungsmodelle
  9. Fachspezifische Themen im eigenen Unternehmensblog sowie angebotene Workshops oder Seminare sind außerdem ein gutes Zeichen dafür, dass die Agentur über Wissen verfügt und sich mit diesem Thema umfassend beschäftigt
  10. AdWords- und SEA-Zertifikate unterstreichen die Erfahrung im Umgang mit Google und AdWords

Wie findet man die beste SEA-Agentur?

Um herauszufinden, ob eine Ads Agentur wirklich professionell arbeitet, sind gewisse Kenntnisse rund um Google, Ads und Keywords hilfreich. Denn nur so kannst du beurteilen, ob der Anbieter eine seriöse Vorgehensweise hat, oder nicht. Sollte es dir an diesem spezifischen Wissen fehlen, ist das noch lange kein K.O.-Kriterium. Schließlich gibt es genügend YouTube Clips, Blogartikel oder Bücher, die dir in kürzester Zeit das notwendige Basiswissen vermitteln. Also nur Mut …

SEA Agentur finden

Was gehört in ein Briefing für eine SEA-Agentur?

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist neben der Wahl der richtigen Agentur auch deine Mithilfe und eine gute Vorbereitung notwendig. Bevor du dich auf die Suche nach einem geeigneten Dienstleister begibst, solltest du dir erst einmal Gedanken über die Ziele machen, die die AdWords-Agentur deiner Wahl erreichen soll. Ziele können beispielsweise Bestellungen, Downloads von Whitepaper oder anderen Unterlagen wie auch neue Kontakte sein, die durch AdWords erreicht werden sollen. Außerdem solltest du festlegen, wie viel die Erreichung des Ziels an Klickgebühren kosten darf.

Wie berechnet man eine Conversion Rate und warum ist sie wichtig?

Zunächst solltest du dir über die Conversion Rate, auch Konversionsrate im Klaren sein. Die Conversion Rate bezeichnet die Anzahl der Besucher deiner Webseite im Verhältnis zur Anzahl der Abschlüsse, die als „Conversion“ festgelegt wurden. Hier ein Beispiel: Du hast 1.000 Besucher auf deiner Seite, von denen aber nur 10 etwas kaufen. Damit hast du eine Conversion Rate von 1%. „Conversion“ kann also sowohl für den Abschluss als auch für eine andere Handlung stehen, die immer vom Ziel deiner Webseite abhängt – zum Beispiel: Kontakte sammeln, weitere Anmeldungen für deinen Newsletter gewinnen oder den Kauf von Produkten steigern.

Wie berechnet man ROAS (Return on Advertising Spend)?

Bietest du als Unternehmen eine Dienstleistung an, ist das Ermitteln deiner Conversion Rate etwas komplexer, da hier der Zeitpunkt der Anfrage bis hin zum tatsächlich erteilten Auftrag ermittelt werden muss. Solltest du keine Aussage zur Conversion Rate machen können, kannst du jedoch festlegen, wie teuer ein Besucher bzw. Klick durchschnittlich sein darf. Noch ein weiteres Ziel kann der zu erreichende ROAS (Return on Advertising Spend) sein. Dieses Ziel stellt das Verhältnis zwischen Umsatz und eingesetztem Klickbudget dar. Hast du deine Conversionkosten ermittelt, solltest du diese der Agentur als zu erreichendes Mindest-Ziel nennen. Ziele werden dir selbst und der Agentur dabei helfen, den Erfolg deiner Online-Marketing Maßnahme zu messen. Bei deiner Zielsetzung solltest du aber fairerweise realistisch bleiben.

Wie läuft die Zusammenarbeit mit einer SEA-Agentur ab?

Die meisten SEA-Agenturen bieten eine Zusammenarbeit in Form von Konto-Audits – also einer Analyse und Überprüfung deines AdWords Kontos ¬– sowie Kampagnen-Setups an. Ein Kampagnen-Setup umfasst in der Regel die komplette Planung und Erstellung deiner Kampagne – angefangen mit der Erstellung bzw. Verknüpfung deines Werbekontos über die Copy Strategie bis hin zur Kampagnenerstellung und der Erstellung einzelner Werbeanzeigen.

Was kostet eine SEA-Agentur?

Diese Frage lässt sich zwar nicht pauschal beantworten, aber generell wird zwischen dem Budget für AdWords und den Kosten für die Agentur unterschieden.

Die Registrierung eines Google AdWords Accounts ist kostenlos. Kosten entstehen für dich erst, wenn ein User der Google-Suche auf eine deiner geschalteten Anzeigen in den Ergebnissen der Suche klickt. Diese Kosten nennt man auch Klickkosten, oder auch CPC (Cost-per-Click). Sie variieren abhängig vom Suchvolumen des Keywords, Wettbewerb und der Anzeigen- und Zielseitenqualität. Generell gilt: Je höher das Suchvolumen nach einem bestimmten Keyword ist, desto höher ist der CPC. Alle Klickkosten werden dir pro Monat von Google direkt in Rechnung gestellt und können mit einem vorher festgelegten maximalen Tagesbudget nach oben hin gedeckelt werden. Wenn das Tagesbudget erreicht ist, werden deine Anzeigen an dem Tag nicht weiter sichtbar sein.

Entscheidest du dich für eine Betreuung deines AdWords Accounts, werden in der Regel einmalige und regelmäßige Kosten anfallen. Einmalig musst du für die Einrichtung des AdWords-Kontos bezahlen wie auch für die Erstellung verschiedener Kampagnen. Damit deine Kampagnen fortlaufend bestmöglich performen, sollte eine Agentur stetig optimieren. Für so eine Optimierung zahlst du in der Regel monatlich. Wie hoch die Kosten für die Betreuung pro Monat ausfallen, hängt individuell vom Abrechnungsmodell der jeweiligen Agentur ab.

Du hast noch weitere Fragen rund um die Wunderwaffe GoogleAds? Dann nimm jetzt zu unserem Experten-Team Kontakt auf unter Tel.: +49 (0)176 758 967 48. Bei favineo erwartet dich eine professionelle Beratung, eine zuverlässige und effiziente Umsetzung sowie ein verständliches Reporting.

Du hast noch weitere Fragen rund um die Wunderwaffe GoogleAds? Jetzt direkt anfragen oder Kontakt aufnehmen unter Tel.: +49 (0)176 758 967 48. Bei favineo erwartet dich eine professionelle Beratung, eine zuverlässige und effiziente Umsetzung sowie ein verständliches Reporting.

Benötigst du Unterstützung bei Google Ads?

Beschreibe uns dein Anliegen in wenigen Worten.

Sichere dir dein persönliches Erstgespräch - garantiert kostenfrei, unverbindlich und mit ersten Tipps für deine Google Ads Kampagnen.